, Adi

Trainerinnen- und Trainersituation

Happy News

Wie die meisten von euch wissen, hört Anna in zwei Wochen als Trainerin der Minis auf um sich 100% auf ihre Ausbildung konzentrieren zu können. Dazu macht Doris einen Schritt zurück ins zweite Glied und gibt die Verantwortung der Mini 2 ab. Auch für die 4. Liga Damen und das L1 haben wir Trainerinnen und Trainer gesucht. Diese Suche war sehr intensiv und oft frustrierend, aber sie hat dazu geführt, dass wir begonnen haben in neuen Dimensionen zu denken, unsere Struktur zu hinterfragen und nach Lösungen zu suchen, die ausserhalb des «Normalen» liegen.

In diversen Gesprächen und dank der Unterstützung unserer neuen Präsidentin Vibeke Sörensen und dem gesamten Vorstand, haben wir uns entschieden, lieber einen Schritt vorwärts, als einen rückwärts zu machen. Das bedeutet, wir stellen erstmals in unserer Vereinsgeschichte einen Trainer mit einem 50% Pensum an. Wir freuen uns, dass wir Pawel Kalaga für diese Stelle gewinnen konnten. Pawel ist 31 Jahre alt und wegen der Liebe in die Schweiz gekommen. Er ist seit letztem Herbst bei uns, hätte (wenn Corona nicht gewesen wäre) bei den L1 ausgeholfen, hat dann im Frühling die L2 übernommen und hat uns mit seiner Volleyballleidenschaft, seinem Können, seinem Enthusiasmus und seiner Art überzeugt. Pawel wird die beiden höchsten Juniorinnenteams L1 und L2 übernehmen, dazu wird er Nicole und Tobias bei den Trainings des 1. Ligateams unterstützen.


Auch wenn wir jetzt einen «Profitrainer» bei uns haben, können wir als Verein nur überleben, wenn sich viele andere bei uns neben Familie und Beruf in der Halle engagieren. Neben den «Bisherigen» Nicole, Lavinia, Conny, Doris, Petra, Tobias und Adi können wir mit Sandra und Norbert zwei Neue begrüssen, Sandra und Norbert werden zusammen die Mini 2 übernehmen. Beide sind sehr sportaffin, haben zwei Töchter, die bei uns im Training sind, und ich freue mich wirklich sehr, sind sie jetzt dabei. Damit fehlt uns nur noch eine Haupttrainerin fürs 4. Ligateam (aktuell leiten Sufi und Conny die Trainings, Mireille hat sich als Coach gemeldet, was ja auch schon wunderbar ist).